logotype

Living Guidelines 2.0 - Vorstellung

Im Rahmen des 31. Deutschen Krebskongresses (DKK) in Berlin stellte Prof. Dr. Esswein das Konzept des Living Guideline 2.0-Ansatzes im Rahmen des Tracks "Leitlinienprogramm Onkologie – Ist-Situation und künftige Herausforderungen" unter Vorsitz: Prof. Dr. Bamberg (Tübingen) und Prof. Dr. Jonat (Kiel) vor. Es wurde die Vision der umfassenden Verzahnung von Erstellung, Anwendung und Pflege von Medizinischen Leitlinien formuliert sowie Technologien und Lösungsansätze aufgezeigt. Im Rahmen einer gemeinsamen Projektinitiative soll die Umsetzung der Vision erfolgen. 

Links:
Präsentation - DKK 2014
Konferenzwebsite -  31. DKK

E-Health Round Table 2014 - Ankuendigung

Durch die Ressonanz auf verschiedenen Fachtagungen, wie der MKWI 2014 und der Modellierung 2014 hat sich gezeigt, dass an verschiedensten Standorten Mitteldeuschlands Forschung und spannende Projekt im e-Health-Umfeld realisiert werden. Der Runde Tisch soll genutzt werden, um sich außerhalb streng durchgeplanter Konferenzen Zeit zu nehmen, um sich zu aktuellen Themen und Forschungsprojekten auszutasuchen sowie gemeinsame Initiativen anzugehen. Der Tisch wird voraussichtlich am 27.11.2014 an der TU Dresden erstmalig stattfinden. Ziele:

  • Austausch von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen
  • Diskussion zu aktuellen Trends in Forschung und Praxis
  • Austausch zu politischen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten
  • Ideengenerierung für Forschungskooperationen
  • Vernetzung und persönliches Kennenlernen

Links:

Vorläufige Planung

HeLiCT gestaltet Workshop Modellierung im Gesundheitswesen 2014 in Wien

Gemeinsam mit Hr. Heß von der Universität Duisburg-Essen gestaltete unser Team vertreten durch Dr. Schlieter den Workshop Modellierung im Gesundheitswesen im Rahmen der Tagung Modellierung 2014 in Wien (20.03.2014). Insgesamt wurde sich einen Tag lang zu Themen der fachkonzeptuellen Modellierung ausgetauscht. Der Workshop zielt dabei auf die Reflexion der vielschichtigen Anwendungsbereiche, Methoden und Techniken, in denen insb. modellbasierte Ansätze zur Dokumentation, Analyse, Unterstützung, Formalisierung oder
Ausführung medizinischer Prozesse zum Einsatz kommen sowie auf die Vernetzung der aus den verschiedenen Disziplinen stammenden Akteure und die Identifikation möglicher Anknüpfungspunkte für eine weitere interdisziplinäre Forschungsagenda. Die positive Ressonanz auf den Workshop wollen wir zum Anlass nehmen, um  eine Folgeveranstaltung zu organisieren. Die Ergebnisse des Workshops können im zugehörigen Tagungsband heruntergeladen werden.

Links:
Tagungsband
Veranstaltungswebseite

CCS Telehealth Ostsachsen - Projektstart

Die Europäische Union (EU) und der Freistaat Sachsen fördern ein in Europa einmaliges Projekt zur medizinischen Versorgung infrastrukturell schwacher Regionen. Rund 9,8 Mio Euro werden dazu  aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Landesmitteln zur Verfügung gestellt. Unser Team unterstützt im Rahmen eines Teilprojekts (ca. 0,5 Mio. €) die Projektumsetzung der T-Systems GmbH und der CCS GmbH. Unter anderem berät das HeliC-Team bei der Umsetzung einer nachhaltig gestalteten und erweiterbaren Architektur.Des Weitere liefern wir die Basiskomponenten für die in der Plattform implementierte IT-gestrützte Pfadsteuerung. Es kann dabei auf die Ergebnisse langjähriger Forschungstätigkeit im Bereich der Modellierung und Ausführung Klinischer Pfad einfließen lassen [1].

Links:
Pressemeldung zum Kick-Off
Pressemeldung auf e-Health-com.eu