logotype

Brennpunkt Onkologie – „Welche Perspektiven bietet Europa für die Onkologie?“

Beim Brennpunkt Onkologie, der dreimal jährlich von der Deutschen Krebsgesellschaft ausgerichtet wird und zuletzt am 16. Mai 2019 in der Kalkscheune Berlin stattfand, wurde das Engagement der EU im Bereich Krebs thematisiert. Dabei wurde die Rolle der vergangenen Joint Actions EPAAC (European Partnership for Action Against Cancer, 2011-2014), Cancer Control (CanCon, 2014-2017) und Rare Cancer (JARC, 2016-2019) sowie der aktuell durchgeführten Joint Action iPAAC (Innovative Partnership for Action against Cancer, 2018-2021) herausgestellt. Das Helict Team ist mit dem Ziel der Bereitstellung einer methodischen Unterstützung zur Entwicklung und Implementierung von Patientenpfaden in Krebsnetzwerken (Comprehensive Cancer Care Networks) maßgeblich im Workpackage 10 von iPAAC beteiligt. So erläuterte Peggy Richter in ihrem Vortrag zum Thema „Governance of Comprehensive Cancer Care“ beim Brennpunkt Onkologie, was die Kerninhalte in diesem Workpackage sind und wie sich die Arbeit von Helict darin eingliedert. Nach den Fachvorträgen wurde die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion mit den Referenten abgerundet. Das Format bot eine hervorragende Austauschmöglichkeit über die Ziele der onkologischen Joint Actions, ihren Mehrwert sowie ihre Impulse für die zukünftigen Entwicklungen in der Krebsprävention und -versorgung.

Vortragsfolien: „Governance of Comprehensive Cancer Care – das iPAAC-Arbeitspaket 10”

Link: Nachbericht zur Veranstaltung